Pflegehinweise

*Material- und Pflegehinweis:*
Modeschmuck aus Metalllegierung ist nicht so widerstandsfähig gegenüber Korrosion und Beschädigungen wie Schmuck aus reinem Gold oder Silber. Modeschmuck ist kein Edelmetall, sondern mit Gold, Silber oder Rhodium dünn überzogen (veredelt) und damit nicht „unbegrenzt“ haltbar . Bei ordnungsgemäßer Pflege steht euren Schmuckstücken jedoch ein langes Leben bevor .

•Der größte Feind von Modeschmuck sind Feuchtigkeit, Kosmetika (Lotionen, Haarspray, Parfüm, Deo, Öl, Körperspray, Sonnencreme) und Schweiß. Deshalb sollte Modeschmuck grundsätzlich als letztes nach dem Styling angelegt und als erstes abgelegt werden. So kann zudem mechanische Beanspruchung, durch bspw. Hängen bleiben an der Kleidung, vermieden werden.

•Feuchtigkeit sollte nach Möglichkeit komplett vermieden werden denn sie kann zu Oxidation führen. Sollte der Schmuck einmal nass werden (z.B. im Regen), sollte er so schnell wie möglich mit einem weichen, flusenfreien Tuch (z.B. Baumwolle oder Mikrofaser) abgetrocknet werden. Der Schmuck sollte nicht beim Duschen oder Schwimmen getragen werden. Ebenso ist Solarium und Sauna für die Schmuckstücke tabu.

•Am besten werden die Schmuckstücke getrennt von anderen aufbewahrt, so dass weichere Materialien nicht von härteren zerkratzt werden können. Idealerweise wird jedes Schmuckstück im mitgelieferten Organzabeutel bzw. in einer Schmuckschatulle lichtgeschützt aufbewahrt.

•Wenn der Schmuck oft getragen wird, sollte er zweimal pro Woche mit einem trockenen, weichen und flusenfreien Tuch gereinigt werden. Schmuck der selten getragen wird, idealerweise nach jedem Tragen reinigen. Ich benutze dafür immer ein Brillenputztuch, die Schmuckstücke glänzen anschließend wieder schön.

•Reinigungsmittel wie Alkohole, Ammoniak oder Säuren sind nicht für die Reinigung von Modeschmuck geeignet und sollten daher nicht dafür verwendet werden.

Nun wünsche ich euch viel Freude mit meinen Schmuckstücken!